Neubau Mehrfamilienhaus in Unterherten

Visualisierung Süd- und Ostfassade
Visualisierung Süd- und Ostfassade
Treppenhaus
Treppenhaus
Erdgeschosswohnung Blick von der Küche in den Wohnbereich
Erdgeschosswohnung Blick von der Küche in den Wohnbereich
Wohnbereich Dachgeschoss
Wohnbereich Dachgeschoss
Schlafzimmer unter dem Giebel
Schlafzimmer unter dem Giebel
Balkone
Balkone

Ort
Herten 10, 8479 Altikon-Unterherten


Auftraggeber
Privat


Kategorie
Wohnen, Innenausbau


Projektzeitraum
2013 - 2018


Daten
Vorprojekt, Grobkostenschätzung: Juni 2014
Bauprojekt, Kostenvoranschlag: Oktober 2016
Bewilligungsverfahren: November 2016
Ausführung, Bauleitung: Juli 2017 - Juni 2018


Leistung
Vorprojektstudie, Erarbeiten von Bauprojekt und Kostenvoranschlag, Ausführungsplanung, Bauleitung


Weitere Unterlagen
753_Baustellendoku.pdf


Beschrieb

Unser Architekturbüro erhielt den Auftrag, in der Kernzone von Altikon-Unterherten, einen Neubau eines Mehrfamilienhauses anstelle einer bestehenden Stallscheune zu planen. Im kompakten Volumen des Neubaus wurden 5 unterschiedlich grosse Wohnungen realisiert. Der verputzte und bereichsweise mit Holzschalung verkleidete Neubau, mit Satteldach, an der Strassenkreuzung zu Oberherten, wurde als einfaches, schlichtes Volumen geplant. Mit dem massiven Sockel hebt sich das Gebäude, wie die umliegenden Wohnbauten der Bauernhäuser, vom Parterre ab. Durch die Einfassungen mit Kunststeingewänden in Natursteinoptik übernimmt der Neubau ein wichtiges Merkmal der örtlichen Bautradition. Die Aussenwände wurden mit einem verputzten Einsteinmauerwerk ausgeführt.

Die Wärmeerzeugung erfolgt mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe.