Reformierte Kirche Unterstammheim, Aussensanierung

Südost Fassade
Südost Fassade
Situationsplan
Situationsplan
Chor, Bestand vor Sanierung
Chor, Bestand vor Sanierung
Detail Chorfenster, Bestand vor Sanierung
Detail Chorfenster, Bestand vor Sanierung

Ort
Oberdorf 15, 8476 Unterstammheim


Auftraggeber
Reformierte Kirche Stammheim


Kategorie
Öffentliche Bauten


Projektzeitraum
2020 - 2022


Daten
Planerwahl, Gebäudeaufnahme 2020
Vorprojekt, Projekt, Kostenvoranschlag 2021
Ausführung 2022


Leistung
Zustandsbericht, Vorprojekt, Bauprojekt und Kostenvoranschlag, Ausschreibung, Ausführungsplanung, Bauleitung und Abrechnung


Beschrieb

Die Südostfassade sowie die Chorfassaden der reformierten Kirche in Unterstammheim sollen im Sommer 2022 instandgesetzt und saniert werden.


Die reformierte Kirche Unterstammheim wurde 1520 erbaut, erfuhr 1899 eine Renovation des Chors sowie weitere Renovationen im Inneren 1923 und 1973. Auf Grund der gesichteten Archivunterlagen zeigt sich, dass die letzte grössere Aussenrenovation im Bereich der Südfassade bis in die 1920er Jahre zurückführt. Die Bausubstanz beim Kirchenschiff inkl. des heutigen Aussenputzes und der Dachuntersichten geht mehrheitlich auf das Erstellungsjahr um 1780 zurück.


Das Bauvorhaben umfasst Arbeiten an den Fassadenflächen, den Dachuntersichten, Fensterlaibungen, Metallverglasungen, Natursteinelemente und den Holzgesimsen unterhalb der Dachtraufe nach denkmalpflegerischen Grundsätzen. Ausgangslage der Arbeiten sind Risse an Fassaden. Ebenfalls sind Instandstellungen am schadhaften Dachgesims und an einer teilweisen undichten Kupferrinne in den Gehrungsbereichen notwendig. Auch werden Farbabplatzungen bei den Kranzgesimsen und Farbablösungen im Bereich der Putzuntersichten saniert.